SexyStory.infoDeutschlands Sex-Geschichten seit 2010! » Schwangerschaft*/ ?> SexyStory.info - Deutschlands Sex-Geschichten Archiv #1 » Schwangerschaft

Mach mich trächtig

Posted by adminunder Schwangerschaft on Freitag Aug 21, 2015

Wieder war ein Jahr vergangen. Der Herbsturlaub in Ghana war noch in
frischer Erinnerung. Monika schwärmte noch immer von den dortigen
dunkelhäutigen Männern: groß, sportlicher und muskulöser Körper.
Insbesondere deren teilweise strammes und knackiges Gesäß und die
glänzend seidige Haut hatten es ihr angetan. Der ein oder andere fiel
auch durch seine pralle Ausbuchtung im Genitalbereich auf. Wiederholt
hatte sie ihren Ehemann Peter auf ihr ins Auge fallende Prachtexemplare
aufmerksam gemacht und von ihnen geschwärmt. Nun stand aber Silvester
vor der Tür. Wie immer in den letzten Jahren wollten Monika und Peter
den Jahreswechsel mit Freunden in Hofheim in einer romantisch gelegenen
Gaststätte mit Hotelbetrieb begehen. Zu diesem Zweck reisten sie
jeweils am Silvestertag an und übernachteten dann im Hotel. Ihre beiden
Kinder, acht und zwölf Jahre alt, wurden von Monikas Eltern fürsorglich
versorgt. Monika war 36 Jahre alt und hatte eine tadellose, sehr
frauliche Figur. Ihre blond gefärbten Haare trug sie halblang und
offen. Sie war eine auffallende, kontaktfreudige und
unternehmungslustige Erscheinung. Peter war 40 Jahre alt, mittelgroß
und von schmaler Statur. Trotz seiner zurückhalten-den Art war er der
Mann im Haus, der seiner Ehefrau aber viele Freiheiten ließ, denn sie
wussten, was sie einander hatten. Regelmäßig kamen sie zur
Silvesterparty stet etwas verspätet, um dem anfänglichen Abtasten der
Gäste untereinander zu entgehen. Monika hatte sich für ihre
Verhältnisse relativ züchtig gekleidet. Sie trug einen schwarzen,
langen, eng anliegenden Rock, der wegen des rechten seitlichen
Schlitzes viel Bein- und Blickfreiheit bot. Ihr strammer, niedlicher
kam so besonders zur Geltung. Außerdem trug sie eine etwas
durchsichtige weiße, ebenfalls eng anliegende Bluse mit einem
durchschimmernden, türkisfarbenen BH, der ihre nicht zu übersehenden
Brüste noch mehr betonte. Peter hatte sich seinen bläulichen Anzug mit
einer passenden Krawatte ausgesucht. Der offizielle Empfang war bereits
vorbei als Monika mit Peter den Saal betraten. Das Buffet war eröffnet
und wurde von passender leiser Musik begleitet. DJ war ein großer,
kräftiger, dunkelhäutiger Mann, der sich zur Musik sehr rhythmisch
bewegte. Er stich Monika sofort ins Auge. Urlaubserinnerungen wurden
wach. Zunächst war jedoch angesagt, essenmäßig die Grundlage für den
Abend zu schaffen. Das hieß, Essen auswählen, Platz nehmen und
Konversation mit den Freunden. Dann war es soweit: Die Tanzfläche wurde
freigegeben. Die Freunde wussten, dass Peter nur ungern das Tanzbein
schwingt. Umso begeisterte bemühten sich die männlichen Freunde, die
attraktive Monika über das Parkett zu führen. Dadurch war sie ständig
auf dem Parkett präsent und fiel so auch dem dunkelhäutigen DJ auf.
Monika ertappte sich dabei, dass sie immer wieder verstohlen zum
äußerst attraktiven DJ sah. Dabei trafen sich des Öfteren auch ihre
Blicke. Zunächst zögernd aber dann mit verstärktem Herzklopfen
erwiderte sie die Andeutungen seines Lächelns in ihre Richtung. Ihrem
Ehemann Peter blieben die Augenflirts nicht verborgen. Frotzelnd
versuchte er sie mit der Anmerkung aus der Reserve zu locken: „Na,
Schatz, den würdest Du wohl nicht von der Bettkante stoßen!“ Monika
fühlte sich ertappt und wurde etwas verlegen, gab aber zurück, dass sie
einen derartig imposanten Mann mit offenen Armen empfangen würde, schon
um ihn, Peter, zu ärgern. Das Spiel der beiden Flirtenden setzte sich
der guten Stimmung folgend fort. Selbst wenn sich Monika mit Peter an
der Bar aufhielt, gingen Monikas Blicke immer wieder zum DJ. Peter
begann das Spiel mitzuspielen. Wiederholt küsste er demonstrativ in
unterschiedlicher Weise seine Ehefrau und nahm sie als sein Besitz
zeigend demonstrativ in seine Arme. Manchmal lächelte er dabei dem DJ
zu. So glaubte Peter, seine Besitzansprüche dem flirtenden Kontrahenten
gegenüber deutlich zu machen. Gegen drei Uhr leerte sich langsam der
Festsaal und nur noch wenige Teilnehmer der Feier tanzten bzw. nahmen
an der Bar ihre Absacker. So verkündete der DJ das Ende seiner
Tätigkeit zu 3.30 Uhr an. Hastig drängte Monika Peter zum Tanz, um
vielleicht ein letztes Mal den Blickkontakt mit dem DJ zu vertiefen und
sich seiner ausgeprägten männlichen Statur zu erfreuen.
Read More

Kommentare deaktiviert für Mach mich trächtig | Tags :

Urlaub mit meinem Sohn

Posted by alle-geschichten.comunder Inzest, Mutter-Sohn, Schwangerschaft, Sex-Geschichte on Montag Aug 13, 2012

Quelle: http://alle-geschichten.com/c/geschichten/geschichte-mit-schwangeren-frauen/fantasie-8390-urlaub-mit-meinem-sohn.php

Kommentare deaktiviert für Urlaub mit meinem Sohn | Tags :