Von der Schwester entblösst

Posted by adminunder Inzest, Jung-Alt, Schwester-Schwester, zu Hause on Freitag Okt 9, 2015

„NEIN – du kleines Luder!“ Mit offenem Mund starrte Anna ihre kleine
Schwester Silvia an. „Was denn – das machen heutzutage viele Frauen, da
ist gar nichts dabei.“ Silvia verschränkte die Arme vor der Brust. Das
mit dem Luder war nun echt die Höhe – schließlich hatte sie bisher nur
mit Martin geschlafen – wenn auch ziemlich früh – zumindest nach den
Verhältnissen des kleinen süddeutschen Dorfes, in dem sie großgeworden
war. Aber das war jetzt fast zwei Jahre her und seitdem war er ihr
einziger. Luder, also so was! „Also ich bin da unten nicht rasiert und
ich zweifle, dass Mama das normal finden würde…“ grinste Anna.
„Was… du wirst doch wohl nicht…“ „Wofür hälst du mich denn? Keine
Sorge Mama werde ich es schon nicht erzählen! Aber ich wusste ja dass
MArtin einen Einfluss auf dich ausüben würde…“ Hätte sie nicht so
dabei gegrinst, wäre Silvia vielleicht ernsthaft böse geworden – aber
sie kannte ihre Schester – Kabbeleien gehörten immer dazu. „Nein, nein,
das hat nichts mit Martin zu tun. Der hat noch nie ein Schamhaar von
mir gesehen!“ „Ernsthaft? Wann hast du dich denn zum ersten Mal
rasiert?“ „Weißt du noch als ich vor 4 Jahren diesen Bikini bekommen
habe?“ Anna lachte auf. „Oh ja, mit 14, Mama und Papa waren nicht
begeistert, aber hart genug gekämpft dafür hast du ja.“ „Und mit deiner
Unterstützung habe ich ihn dann gekriegt. Aber bei den Höschen muss man
schon mal mit dem Rasierer ran. Und wo ich schon mal dabei war, kam
gleich alles weg. Aber das ist echt keine große Sache, in meiner Klasse
waren damals auch schon fast alle zumindest ein bisschen gestutzt. Und
die einzige komplett rasierte war ich weiß Gott nicht!“ „Na ja, ihr
jungen Dinger – ich hätte mich das nicht getraut!“ „Jetzt hör aber auf,
du bist doch keine alte Frau!“ „Immerhin alt genug, um dich zur Tante
gemacht zu haben!“ „Wo ist eigentlich die Kleine?“ „Bei Mama, die
wollte mal wieder ein Wochendende Oma spielen.“

Read More

Kommentare deaktiviert für Von der Schwester entblösst | Tags :

Frauenarzt Dr. Becker

Posted by adminunder Jung-Alt, Masturbieren on Donnerstag Sep 24, 2015

Ich heiße Dr. Becker, bin 45 Jahre alt und unterhalte in einer deutschen Metropole eine gut gehende Frauenarztpraxis. Frauen mögen mich, das habe ich bereits in ganz frühen Jahren festgestellt. Und als ich dann Medizin studierte, habe ich mich recht schnell auf die Gynäkologie festgelegt. Dabei bin ich nicht nur ein absoluter Frauenkenner, sondern auch eine Koryphäe in meinem Fach.

Meine Praxis floriert, ja ich würde sagen, sie brummt richtig. Und das liegt nicht alleine an mir, sondern auch an meinem Personal und der angenehmen Atmosphäre. Ich habe drei Angestellte und zu jeder Einzelnen ein besonderes Verhältnis. Triebgesteuert, wie ich veranlagt bin, halte ich mir diese Frauen warm. Bezirze sie nach allen Regeln der Verführungskunst, sodass sie in einem gewissen emotionalen Abhängigkeitsverhältnis zu mir stehen. Meine Frau weiß davon, aber es ist ihr gleich. Solange ich zu Hause auch noch meinen Mann stehe, und ihre Muschi nicht vernachlässige, ist sie zufrieden. Wahrscheinlich ahnen meine Patientinen im Geheimen, was so alles in unserer Praxis geht. Dennoch eins möchte ich gleich klar stellen: Meine Patientinnen sind für mich tabu, alle, ohne Ausnahme. Für diese Damen bin ich nur der Arzt, der sie sorgfältig untersucht und sie in allen Fragen und Nöten unterstützt. Bei meinen Assistentinnen sieht es ganz anders aus, jede die einen Vertrag bei mir unterschreibt, wird zuvor auf ihre „besonderen Fähigkeiten“ überprüft. Von mir, ganz persönlich und intim.
Read More

Kommentare deaktiviert für Frauenarzt Dr. Becker | Tags :